Mit ‘Manhattan’ getaggte Beiträge

Mit „Metropolitan Faces“ integriert Alex Katz seine ikonischen, kühn vereinfachten Porträts und Blumen, die mit flachen Farbfeldern gemalt wurden, in die Zwischenebene des U-Bahnhofs der 57th Street.

Katz, der seit über 90 Jahren in New York lebt, hat einen charakteristischen Malstil entwickelt, der seine Motive mit minimalen, aber präzisen Pinselstrichen festhält. Seine eng beschnittenen Gemälde nehmen Anregungen aus der täglichen visuellen Kultur wie Werbung und Kino auf und feiern das alltägliche Amerika.

Die großen bemalten Glasscheiben (hergestellt in den Glasmalerei Peters Studios aus Paderborn) füllen den Durchgang mit Licht und Farbe durch die Gesichter, die auch die Gesichter der Pendler widerspiegeln, während seine üppigen Blumenkompositionen ein Verweis auf den wenige Blocks Central Park sind.

Zur öffentlichen Dauerinstallation sagte der Künstler und U-Bahn-Fahrer Alex Katz: „Es ist ein Privileg, Kunst für alle Menschen zu machen“. Das lange Zwischengeschoss des Bahnhofs, das in den späten 1960er Jahren erbaut wurde, bietet dafür einen einzigartigen Rahmen.

„Es ist ein Privileg, Kunst für alle Menschen zu machen.“
(Alex Katz)

 

– Ein Beitrag von Patrick Kiss –

Die Park Avenue Malls in Manhattan bieten eine einzigartige Gelegenheit, Kunstwerke öffentlich auszustellen. Die Ausstellungen werden vom Sculpture Committee of The Fund for Park Avenue und NYC Parks‘ Art in the Parks Program in Zusammenarbeit mit Kunstorganisationen und Künstlern präsentiert.

Die aktuelle Ausstellung „Park Avenue Departure“ zeigt vom 26. August bis 10. November 2019 auf den Innenflächen der Prachtstraße sieben großformatige Arbeiten von Alex Katz. Jedes Objekt ist ein acht Fuß hohes Cutout, das die Frau des Künstlers, Ada, aus Porzellanemail und Stahl darstellt. Die Ausstellung ist eine Zusammenarbeit zwischen der Kasmin Galerie und Lococo Fine Art Publisher.

Grob zusammengefasst konnte man sich in der Chamberlain-Ausstellung jede Menge gepressten und lackierten Autoschrott bestaunen. Nicht jedermanns Sache.

Die im Guggenheim zu findenden Klassiker der Dauerausstellung machten für Manchen die Enttäuschung wieder etwas wett.

Ausstellungsdauer: 24.02.2012 bis 13.05.2012

Website: www.guggenheim.org

ArtKiss-Besuch: 16.03.2012

ArtKiss-Wertung:
2sterne