Mit ‘London’ getaggte Beiträge

Die Londoner Timothy Taylor Galerie zeigt derzeit die neuesten Arbeiten des renommierten amerikanischen Malers Alex Katz. Die Werkserie großformatiger Gemälde nennt sich „Coca-Cola Girls“ – inspiriert von den Coca-Cola-Girls aus der Werbung des Unternehmens von 1890 bis 1960.

IMG_2034

Die Coca-Cola-Girls galten als ein Ideal der amerikanischen Frau. Anfänglich wurden sie zurückhaltend dargestellt, dann aber während der Zeit des 1. Weltkriegs und der Ära der Pin-Up-Bilder weiterentwickelt zu Servicefrauen in Uniform und athletischen, sorgenfrei wirkenden Frauen. Präsentiert wurden die Bilder in der Vor-Fernseher-Zeit in Form von Wandabziehbilder und großformatigen Werbetafeln, welche die amerikanischen Stadtlandschaften erheblich prägten.

Für Katz verkörpert diese optimistisch wirkende Figur auch Nostalgie. Katz versucht in diesen neuen Gemälden, Posen des Balletts und Momente dynamischer Sequenzen einzufangen. Dazu hat er eine besondere Renaissance-Technik mit dem Namen „Pouncing“ verwendet: Schablonenartige Figuren auf braunem Papier werden auf die Oberfläche des Gemäldes geklebt. Die Umrisse werden mit einem Werkzeug punktiert und dann Farbe durch die Löcher gedrückt, um die Umrisse zu markieren.

IMG_2044

Jedem, der sich keines der 400-750.000 € teuren Originale leisten kann, sei gesagt, dass in Kürze auch eine Druckedition mit Motiven dieser Serie angeboten wird, die in einer Auflage von 60 sicher erschwinglicher sein wird.

Ausstellungsdauer: 02.11.2018 bis 21.12.2018

Website: www.timothytaylor.com

ArtKiss-Besuch: 13.12.2018

ArtKiss-Wertung:
Ganz okay, gutes Mittelmaß.

Advertisements

AKatTT2Die Londoner Galerie Timothy Taylor zeigt derzeit Arbeiten des renommierten amerikanischen Malers Alex Katz. Die britische Repräsentanz des Künstlers präsentiert u.a. eine Auswahl seiner frühesten Zeichnungen und neue, groß angelegte „Line“-Silhouette-Skulpturen.

AKatTT1

Alex Katz ist weltweit bekannt für seinen einzigartigen Ansatz zur zeitgenössischen Darstellungsmalerei, der in Reaktion auf die Dominanz des abstrakten Expressionismus vor der Entstehung der Pop Art in den USA entwickelt wurde. Die Ausstellung kontrastiert über 50 frühe Bleistiftzeichnungen mit den neuesten Werken des Künstlers  – eine Reihe von großformatigen Skulpturen, die die prägenden frühen Zeichnungen des Künstlers schön widerspiegeln.

Die Ausstellung präsentiert auch zwei unsichtbare Skulpturen, von denen eine von Katzs Frau Ada inspiriert wurde – ein wiederkehrendes Thema in seinen Werken. Die 11-Fuß-Skulptur ist eine Single-Line-Zeichnung von Adas Profil: 60 Jahre später beziehen sich die Werke von Katz noch auf die Klarheit der Linie, die er in seinen frühen U-Bahn-Zeichnungen definiert hat.

AKatTT0

ArtKiss hat Alex Katz persönlich getroffen und auch mit seiner Frau und Muse Ada ein paar Worte wechseln können. Ada war der Meinung, dass die neue Line-Skulptur mit ihrem Profil nicht den massiven Sockel benötigen würde und idealerweise vor unifarbenen Wänden aufgestellt wird. Alex Katz hat verraten, dass er für Februar 2018 eine Ausstellung mit Black & White Prints in Hamburg plant.

Ausstellungsdauer: 03.10.2017 bis 18.11.2017

Website: www.timothytaylor.com

ArtKiss-Besuch: 03.10.2017

ArtKiss-Wertung:
4 Sterne: Sehenswert!

 

Portrait: CLARCK

Veröffentlicht: 22. Februar 2015 in Portrait
Schlagwörter:, , ,
Lory Louves aka Clarck

Lory Louves aka Clarck

CLARCK (Lory Louves)

born in Paris in 1989
Website: www.houseofclarck.com
E-mail: llouves@gmail.com


Clarck, what is Art?

Art is one of the most powerful, meaningful modes of expression. Art is how you feel and how you make others feel.

How do you experience your collectors?

I try to keep in touch with my buyers and potential buyers. It’s important. They can share their experience with other people around them. Again, it’s about how you make them feel about you and your Art.

What defines a “good gallery” for you?

A good gallery… A good asset to promote and share with the right people, but also a good space to let the Art speak by itself.

Your opinion on “art and the art market”?

Make sure you are a shark swimming with the sharks.

Is art passion and/or investment?

I think Art is both a passion and an investment and I think one can’t go without the other. It’s like a locomotive. The coal helps the fire to keep burning and make the train move forward. But you have to have the fire. That’s the passion. If it’s the only thing you have, you’ll go slow and not that far, so you need more coal. On the other hand, you can have all the coal in the world and no fire. Money can be spent, but without the passion I see it more of a waste than anything else. I don’t know if you get my point!

Artist – a dream job?

Dream Job… You have to sleep to dream in the first place. If you sleep…you might miss something. It’s job. Not a dream job. A job. If it’s in you… It’s your job, your life. You have to work at it and embrace it. To say that something is a „dream“ means that in some way you don’t want it to happen. You shouldn’t be afraid of it. I am an artist. This is my job.

What dream in the arts should come true?

What dream should come true… again, whatever you wish. Just make it happen!

Future - Acrilyc on 3D canvas. 50 x 70 cm © Clarck

Future – Acrilyc on 3D canvas. 50 x 70 cm © Clarck

Who is your favorite artist?

I don’t have a favorite artist. I take inspiration and motivation from a lot of people. I love Basquiat, I love Kaws, I love KanYe West, I love John Coltrane, I love my Mom. These people among others had/have the ability to create such complex and simple things at the same time that it makes you feel something. That’s the most important thing.

What is your favorite work of art?

The human being. It’s such a complex thing full of thoughts and feelings that collide or fuse together. We are like small universes. Just by looking at us you can imagine the infinite possibilities of the Universe that shelters us.

What is your favorite color?

My favorite color is navy blue, although, I tend not to use it in my paintings. It means depth, void, it’s cold. Navy is the new black. Navy is the sea, powerful, elegant, mysterious.

Dear Clarck, many thanks for this interview and all the best for the future!

Listen to Clarck on Soundcloud:

Im April gab es die einmalige Gelegenheit die in Großbritannien durch ihre Cartoon-Serie „Tottering-by-Gently“ des Country-Life-Magazine berühmt gewordene Künstlerin Annie Tempest in der O’Shea Gallery zu einer privaten Ausstellungs-Preview zu treffen.

Eigentlich ging es in der Ausstellung „Play as Cast“ um die Bronze- und Stahl-Skulpturen von Annie Tempest, den meisten Besuchern der Preview gefielen allerdings vor allem die Cartoon-Klassiker.

120418tottering

Ausstellungsdauer: seit 19.04.2012

Website: www.osheagallery.com

ArtKiss-Besuch: 18.04.2012

ArtKiss-Wertung:
4sterne