Mit ‘Kunstmuseum Bonn’ getaggte Beiträge

Mona Ardeleanu, Kuro 2018/IV, 2018 Öl auf Leinwand, 140 x 120 cm Courtesy Galerie Thomas Fuchs, Foto: die Künstlerin Copyright: © Mona Ardeleanu

Mona Ardeleanu, Kuro 2018/IV, 2018 Öl auf Leinwand, 140 x 120 cm Courtesy Galerie Thomas Fuchs, Foto: die Künstlerin Copyright: © Mona Ardeleanu

Mit dem Ausstellungsprojekt „Jetzt! Junge Malerei in Deutschland“ haben das Kunstmuseum Bonn, das Museum Wiesbaden und die Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser den Versuch unternommen, den aktuellen Stand des Mediums Malerei zu bestimmen. Ziel war es, einen gültigen Querschnitt durch die junge, in Deutschland entstandene Malerei zu geben und dabei alle Erscheinungsformen des Mediums ohne konzeptuelle oder ideologische Einschränkungen zu berücksichtigen.

Die Deichtorhallen Hamburg präsentieren als vierte Station der Ausstellung eine Auswahl von rund 150 Werken aus dem ambitionierten Projekt.

Lydia Balke, Hibernation Battlefield II (A Stained Mattress. Two Frozen Bodies. One Shattered Life.), 2017  Öl auf Nessel 230 x 160 cm Courtesy der Künstlerin. Foto: Lydia Balke Copyright: © Lydia Balke

Lydia Balke, Hibernation Battlefield II (A Stained Mattress. Two Frozen Bodies. One Shattered Life.), 2017 Öl auf Nessel 230 x 160 cm Courtesy der Künstlerin. Foto: Lydia Balke Copyright: © Lydia Balke

Nicht erst seit dem Aufbruch der Romantik um 1800 gilt die Malerei in Deutschland als führende Disziplin der Kunst. Die Nation der Malerfürsten des ausgehenden 20. Jahrhunderts treibt bis heute die Entwicklung der Malkunst voran und ist weltweit angesehen. Die vier kollaborierenden Museen, die sich besonders der Malerei verpflichtet fühlen, stellen mit dieser Ausstellung die nächste Generation wichtiger Maler/innen in Deutschland vor.

Vivian Greven, Leea, 2017 Öl auf Leinwand, 120 x 110 cm Privatsammlung Setareh, Foto: die Künstlerin Copyright: © Vivian Greven

Vivian Greven, Leea, 2017 Öl auf Leinwand, 120 x 110 cm Privatsammlung Setareh, Foto: die Künstlerin Copyright: © Vivian Greven

In den drei parallel im Herbst/Winter 2019 stattgefundenen Ausstellungen in Bonn, Chemnitz und Wiesbaden wurden rund 500 Werke von 53 Künstler/innen ausgestellt, die die Generation der heute Vierzigjährigen repräsentieren. Gezeigt werden Künstler/innen, welche die Malerei im klassischen Sinne als Tafelbild oder als Bild auf der Wand gegenwärtig weiterentwickeln.

Zum ersten Mal seit der deutschen Wiedervereinigung wird mit der Ausstellung der Versuch unternommen, einen möglichst umfassenden Überblick über die gegenwärtige Malerei in Deutschland zu geben. Ohne inhaltliche Beschränkung, jedoch mit Fokus auf klassische Bildtraditionen und deren Befragung wird die Aktualität dieser Gattung überprüft und im besten Falle bestätigt werden.

 
Ausstellungsdauer: 14.02.2020 bis 06.09.2020

Website: www.deichtorhallen.de

ArtKiss-Besuch: 20.05.2020

ArtKiss-Wertung:
4 Sterne: Sehenswert!