Mit ‘Jens-Ole Remmers’ getaggte Beiträge

Mit der Ausstellung „Nachts allein im Atelier III“ schließt die Evelyn Drewes Galerie mit einem breiten Spektrum künstlerischer Positionen das Kunstjahr ab. Mit Malereien, Skulpturen, elektronischen Installationen und außergewöhnlichen Hängungen wird der Galerieraum in gänzlich verschiedenen Dimensionen thematisiert.

Tobias Köbsch: Subrosa02 (Ausschnitt)

Tobias Köbsch: Subrosa02 (Ausschnitt)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ausstellungsdauer: 25.11.2016 bis 31.01.2017

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 29.11.2016

Advertisements

Im Zentrum der Gruppenausstellung „no country for old men“ steht die Auseinandersetzung junger Künstler mit dem klassischen Medium der Malerei. Jonas Grubelnik, Diego Sindbert und Robert Vellekoop erweitern mit unterschiedlichen Ansätzen das klassische Definitionsspektrum dieser Darstellungsform. Elementare Grundpfeiler wie Farbe, Form und Materialität werden neu gedacht und mit modernen Mitteln umgesetzt.

Dabei sind ihre Ansätze weder als radikale Infragestellung klassischer Malerei noch als Revolte gegen die traditionelle Leinwand zu verstehen. Vielmehr bezwecken die drei Künstler eine Weiterentwicklung und Veränderung des Mediums. Das traditionelle Tafelbild gilt längst nicht mehr als Status Quo der klassischen Malerei.

Evelyn Drewes zeigt neben Arbeiten von Grubelnik, Sindbert und Vellekoop auch noch Arbeiten, u.a. von Jens-Ole Remmers, Christian Holtmann und Sebastian Dannenberg.

Ausstellungsdauer: 10.04.2016 bis 20.05.2016

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 15.04.2016

Schon Anfang Februar hat ArtKiss die Arbeiten von Jens-Ole Remmers vorgestellt (Part I), nun hat Evelyn Drewes die Ausstellung bis Mai verlängert und zeigt Part II der bunten Collagen aus vielen kleinen Marken-Logos:

Die Ausstellung ist gleichzeitig Teil des „Gallery Weekends“ der Gale­rien im Kontorhausviertel („Sai­son­er­öff­nung„), an dem die teilnehmenden Galerien Samstag und Sonntag (21. und 22. März 2015) von 12-17 Uhr ihre Pforten für Kunstinteressierte öffnen und zu Galerieführungen und Künstlergesprächen einladen. Ein Besuch lohnt sich!

Ausstellungsdauer: 21.03.2015 bis 02.05.2015

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 20.03.2015

ArtKiss-Wertung:
4 Sterne: Sehenswert!

Jens-Ole Remmers‚ Collagen bestehen aus vielen kleinen Marken-Logos, die auf- und übereinander angeordnet sind. Mit etwas Abstand betrachtet ergeben sie bunte Bilder. Schöne Bilder, die an Pop Art erinnern.

Der Künstler bedient sich scheinbar in Supermärkten, um an die farbig mit internationalen Brands wie z.B. der australischen Apfelmarke Pink Lady® bedruckten Kartons zu gelangen, mit denen er seine Werke erstellt. Evelyn Drewes zeigt derzeit seine Arbeiten in der Ausstellung „Watchlist I/2015„.

Jens-Ole Remmers - Chata - Kartonage, collagiert, 2014, 60 x 42 x 15 cm

Jens-Ole Remmers – Chata – Kartonage, collagiert, 2014, 60 x 42 x 15 cm

Remmers, ein Meisterschüler von Ottmar Hörl, macht – ganz den Pop-Art-Ikonen Andy Warhol und Mel Ramos folgend – Alltagsgegenstände, in diesem Fall Transportkisten, zu Kunstwerken. Darüber hinaus fertig er auch Skulpturen aus Silikondruckvorlagen.

Jens-Ole Remmers - Watchlist I/2015 - Ausstellungsansicht (Brands/Mond, Canddelight, Something from somewhere)

Jens-Ole Remmers – Watchlist I/2015 – Ausstellungsansicht (Brands/Mond, Canddelight, Something from somewhere)

Ausstellungsdauer: 07.02.2015 bis 19.03.2015

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 06.02.2015