Mit ‘Evelyn Drewes Galerie’ getaggte Beiträge

Michael Peltzer - BeatgirlsDie Evelyn Drewes Galerie präsentiert auch in diesem Jahr eine Jahresabschluss-Ausstellung: Unter dem Titel „Nachts allein im Atelier IV“ zeigen die Künstler der Galerie eine Auswahl ihrer neuen Arbeiten.

Der Schwerpunkt der Ausstellungsreihe liegt auf zeitgenössischer Malerei und spiegelt damit auch den künstlerischen Fokus der Galerie wieder. Während gedanklich unter dem Begriff der kontemporären Malerei schnell Limitationen auftreten können, so zeigt einem der künstlerische Output wiederum die Weite der kreativen Auslegungsmöglichkeit.

Ausstellungsdauer: 24.11.2017 bis 20.01.2018

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 23.11.2017

Advertisements

Leiko Ikemura gilt als eine der bedeutendsten Künstlerinnen unserer Zeit mit internationaler Anerkennung. Bereits seit den 1980er Jahren ist sie fester Bestandteil bei renommierten Biennalen und Ausstellungsprojekten in namenhaften Museen und Kunstinstitutionen. Mehr als 20 Jahre war Leiko Ikemura als Professorin an der Universität der Künste in Berlin tätig. Nun stellt die Künstlerin ein gemeinsames Projekt mit einer Auswahl ihrer Meisterschüler der vergangenen Lehrjahre in Hamburg aus. In der von ihr kuratierten Gruppenausstellung „Wir Magier“ werden sowohl Werke von ihr als auch ihren ehemaligen Studenten gezeigt.

Ausstellungsdauer: 13.10.2017 bis 17.11.2017

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 18.10.2017

Die Hamburger Evelyn Drewes Galerie widmet Hirofumi Fujiwara nach zwei Jahren erneut eine Einzelausstellung und wieder werden die wundervollen Werke aus der Utopia-Serie gezeigt. In diesem Jahr werden zusätzlich Zeichnungen des Künstlers gezeigt. Weitere Highlights sind der neue Katalog und der Film über Hirofumi Fujiwara.

Ausstellungsdauer: 09.09.2017 bis 06.10.2017

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 07.09.2017

 

Angetrieben von der Freude an der Verbindung von körperlichen, visuellen und intellektuellen Verständnissen entstehen die Arbeiten von Mena Moskopf. Ein sehr wichtiger Aspekt ist dabei das Innehalten und Hervorheben des Moments. Die Lust an Blicken und das Spiel in der Beobachtung stößt einen Prozess des Erkennens in einer fluiden, schnelllebigen und von Bildern übersättigten medialen Zeit an.

Die Vorlagen der malerischen Arbeiten sind daher aus dem realen sowie dem digitalen Leben gegriffen. Ausschlaggebend für die Auswahl der Fotografien und Screenshots von Personen, sind deren Intensität im Ausdruck. Die Situationen stammen hauptsächlich aus alltäglichen Begebenheiten und rufen Fragen über die veränderte Selbst- und Fremdwahrnehmung hervor.

 

Ausstellungsdauer: 09.09.2017 bis 06.10.2017

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 08.09.2017

Mit der Ausstellung „Nachts allein im Atelier III“ schließt die Evelyn Drewes Galerie mit einem breiten Spektrum künstlerischer Positionen das Kunstjahr ab. Mit Malereien, Skulpturen, elektronischen Installationen und außergewöhnlichen Hängungen wird der Galerieraum in gänzlich verschiedenen Dimensionen thematisiert.

Tobias Köbsch: Subrosa02 (Ausschnitt)

Tobias Köbsch: Subrosa02 (Ausschnitt)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ausstellungsdauer: 25.11.2016 bis 31.01.2017

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 29.11.2016

Karin Kneffel – selbst Meisterschülerin bei Gerhard Richter und eine der bedeutsamsten deutschen Künstlerinnen unserer Zeit – kuratiert exklusiv für die Evelyn Drewes Galerie eine Gruppenausstellung mit einer Auswahl ihrer Meisterschüler aus 16 Jahren Lehre.

Kneffel ist bereits seit 2000 als Professorin an deutschen Kunstakademien (Hochschule für Künste Bremen und Akademie der bildenden Künste München) tätig. Nun zeigt sie zehn ihrer besten Künstlerinnen und Künstler aus unterschiedlichen Lehrjahren in einer Art Retrospektive ihrer Lehrzeit in Hamburg.

Karin Kneffel Photo: Sven Vogel, Köln

Karin Kneffel
Photo: Sven Vogel, Köln

Die Ernennung zum „Meisterschüler“ steht an Kunstakademien in langer Tradition und gilt als persönliche Auszeichnung, welche ausgewählten Studierenden durch ihren Professor verliehen wird. Der Titel zeugt vom traditionell innigen Schüler-Lehrer-Verhältnis und einem hohen handwerklichen und künstlerischen Geschick.

Karin Kneffel ist selbst gerade mit dem „Cologne Fine Art Preis 2016“ ausgezeichnet worden. Der Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG) und die Koelnmesse würdigen außergewöhnliche Leistungen der Künstlerin. Kneffel steht mit dieser Auszeichnung in einer Linie mit Künstlern wie Sigmar Polke, Thomas Schütte, Georg Baselitz und Günther Uecker.

Ausstellungsdauer: 13.10.2016 bis 19.11.2016

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 14.10.2016

Zum Start der Herbstsaison zeigt Evelyn Drewes in ihrer Hamburger Galerie die Ausstellung „still film“ mit der neuen Filmstills-Werkserie von Michael Peltzer.

Michael Peltzer: falsch verbunden, 60 x 50 cm, Acryl auf Nessel, 2016

Michael Peltzer: falsch verbunden, 60 x 50 cm, Acryl auf Nessel, 2016

Wurden im ersten Ausstellung „Kintop“ ausschließlich Bildmotive des Spielfilms gezeigt, widmet sich Peltzer in „still film“ nun auch dem beliebten Format der Comic-Serien. So sind es Kindheitshelden und Bösewichte wie Pepé le Pew, Gossamer oder der Coyote, welche die bunte Welt des Spielfilms bereichern.

v.l.n.r.: Michael Peltzer: Le pew, Uncle Sam, taz und Goosamer, jeweils 70 x 60 cm, Acryl auf Nessel, 2016

v.l.n.r.: Michael Peltzer: Le pew, Uncle Sam, taz und Goosamer, jeweils 70 x 60 cm, Acryl auf Nessel, 2016

Die Leidenschaft zum Film und zu längst vergangenen Jahrzehnten der 50er bis 80er lässt Michael Peltzer in seine Leinwände mit einfließen. Heldenhafte Protagonisten und schaurige Banditen findet man in der diesjährigen Ausstellung in Hamburg.

Statt sich an populären Schlüsselszenen zu bedienen, stereotype Bilder einzelner Filme oder Genres aufzugreifen, sucht der Künstler seine Motive in der eigenen Erinnerung.

Ausstellungsdauer: 10.09.2016 bis 12.10.2016

Website: www.evelyndrewes.de

ArtKiss-Besuch: 09.09.2016