ars viva 2020 (Kunstverein, Hamburg)

Veröffentlicht: 28. Mai 2020 in Ausstellung, Museum
Schlagwörter:, , , , ,

Der Kunstverein in Hamburg richtet die Ausstellung des ars viva-Preises nach 2003 in diesem Jahr erneut aus. Aufgrund der Corona-Schließungen wurde die Ausstellung um zwei Wochen bis zum 31. Mai 2020 verlängert.

ars viva 2020, Cemile Sahin, Installationsansicht, Kunstverein in Hamburg, Foto: Fred Dott
ars viva 2020, Cemile Sahin, Installationsansicht, Kunstverein in Hamburg, Foto: Fred Dott

Seit 1953 vergibt der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. den ars viva-Preis an herausragende junge, in Deutschland lebende Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeiten eine eigenständige Formensprache und ein Bewusstsein für gegenwärtige Fragestellungen erkennen lassen.

ars viva 2020, Installationsansicht, Kunstverein in Hamburg, Foto: Fred Dott
ars viva 2020, Installationsansicht, Kunstverein in Hamburg, Foto: Fred Dott

Die Jury kürte die Preisträger aus 49 vorgeschlagenen Künstlern unter 35 Jahren. Die aktuellen Preisträger sind Karimah Ashadu, Thibaut Henz und Cemile Sahin. Sie haben eigens für den großen Ausstellungsraum im Kunstverein in Hamburg neue Arbeiten und Installationen entwickelt, die wir gemeinsam mit älteren Arbeiten zeigen, um einen größeren Einblick in das Schaffen der einzelnen Künstler zu erlauben.

ars viva 2020, Thibaut Henz (Bild Vordergrund), Installationsansicht, Kunstverein in Hamburg, Foto: Fred Dott
ars viva 2020, Thibaut Henz (Bild Vordergrund), Installationsansicht, Kunstverein in Hamburg, Foto: Fred Dott

Digitale Führung durch die „ars viva 2020“ beim Kunstverein Hamburg:

Ausstellungsdauer: 15.02.2020 bis 31.05.2020

Website: www.kunstverein.de

ArtKiss-Besuch: 20.05.2020

ArtKiss-Wertung:
4 Sterne: Sehenswert!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.