Alex Katz: Metropolitan Faces (57th Street [F] Station, New York)

Veröffentlicht: 3. Dezember 2019 in Allgemein
Schlagwörter:, , , , ,

Mit „Metropolitan Faces“ integriert Alex Katz seine ikonischen, kühn vereinfachten Porträts und Blumen, die mit flachen Farbfeldern gemalt wurden, in die Zwischenebene des U-Bahnhofs der 57th Street.

Katz, der seit über 90 Jahren in New York lebt, hat einen charakteristischen Malstil entwickelt, der seine Motive mit minimalen, aber präzisen Pinselstrichen festhält. Seine eng beschnittenen Gemälde nehmen Anregungen aus der täglichen visuellen Kultur wie Werbung und Kino auf und feiern das alltägliche Amerika.

Die großen bemalten Glasscheiben (hergestellt in den Glasmalerei Peters Studios aus Paderborn) füllen den Durchgang mit Licht und Farbe durch die Gesichter, die auch die Gesichter der Pendler widerspiegeln, während seine üppigen Blumenkompositionen ein Verweis auf den wenige Blocks Central Park sind.

Zur öffentlichen Dauerinstallation sagte der Künstler und U-Bahn-Fahrer Alex Katz: „Es ist ein Privileg, Kunst für alle Menschen zu machen“. Das lange Zwischengeschoss des Bahnhofs, das in den späten 1960er Jahren erbaut wurde, bietet dafür einen einzigartigen Rahmen.

„Es ist ein Privileg, Kunst für alle Menschen zu machen.“
(Alex Katz)

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.