Isa Melsheimer: Kontrastbedürfnis (Ernst Barlach Haus, Hamburg)

Veröffentlicht: 18. September 2015 in Ausstellung, Museum
Schlagwörter:, , , , , ,

Die in Berlin lebende Künstlerin Isa Melsheimer beschäftigt sich mit urbanen Lebensräumen und den Bedingungen ihrer Gestaltung und Veränderung. Das Formenvokabular moderner Architektur interessiert sie dabei ebenso wie städtebauliche Szenarien und die Dynamik sozialer Spannungen. Oft auf die konkreten Orte ihrer Ausstellungen reagierend, entwirft Melsheimer komplexe Rauminstallationen, die von überraschenden Maßstabssprüngen, Perspektivwechseln und Materialkontrasten leben.

Isa Melsheimer Luckhardt 3, 2009 Fadenverspannung, 2015 Glas, Silikon, Garn © Isa Melsheimer

Isa Melsheimer – Luckhardt 3, 2009, Fadenverspannung, 2015, Glas, Silikon, Garn © Isa Melsheimer

Neben Plastiken aus Beton, Glas oder Keramik finden sich in ihren modellhaften Versuchsanordnungen auch bestickte Vorhänge oder Fadenverspannungen, Arrangements aus gesammelten Objekten oder Ensembles aus lebenden Pflanzen. Die skulpturalen Arbeiten werden von Gouachen begleitet, in deren Bildwelten sich Zitate aus den Bereichen Kunst, Architektur, Design und Popkultur überlagern und durchdringen.

Welch weitläufige Denk- und Möglichkeitswelten Isa Melsheimer in realen Räumen eröffnen kann, zeigt ihre Ausstellung Kontrastbedürfnis, die schon im Titel den Architekten des Ernst Barlach Hauses, Werner Kallmorgen, zitiert. Kallmorgen sah im „Kontrastbedürfnis“ eine Grundlage für das Gestalten, Betrachten und Erleben von Architektur, und Melsheimer, die sich den Begriff für ihre Ausstellung geborgt hat, empfindet es als eine Grundmotivation ihrer künstlerischen Arbeit.

Ausstellungsdauer: 12.07.2015 bis 04.10.2015

Website: www.ernst-barlach-haus.de

ArtKiss-Besuch: 08.09.2015

ArtKiss-Wertung:
3 Sterne: Ganz okay, gutes Mittelmaß.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.