Christian Holtmann: tra tra tra (designxport, Hamburg)

Veröffentlicht: 13. November 2014 in Ausstellung
Schlagwörter:, , ,

Nur eine Woche waren die Bilder von Christian Holtmann in Hamburgs Designzentrum „designxport“ zu sehen. Der Künstler sagt von sich, er sei „ein Fernsehkind gewesen, das abends allein zu Hause ganz viel und ganz früh geguckt und keine Vorbilder gehabt habe“.

Ausstellungsansicht: Christian Holtmann - spots M

Ausstellungsansicht: Christian Holtmann – spots M

Um diese Bilder zu verarbeiten und Platz für jene schaffen zu können, die er inzwischen zu sehen begann, musste er sich der Kunst zuwenden. Schon bald produzierte er wie besessen ein buntes Bildgestöber. Holtmann sagt, er hinterfrage nichts kritisch und entlarve auch nichts, außerdem würde er nicht gewichten.

Ausstellungsansicht: Christian Holtmann - Icke, Wars, Votre santé, Take the lot

Ausstellungsansicht: Christian Holtmann – Icke, Wars, Votre santé, Take the lot

Es ist eine Tour durch die Bilderwelt der Medien, unternommen mit wachem Blick und feinem Gespür für Motive, Farben und Proportionen; dazu mit einem ausgeprägten Sinn für Heiterkeit und Komik. Allerdings handelte es sich um eine sehr übersichtliche Ausstellung mit nur etwa 25 Bildern, von denen die meisten Holtmanns „spots“-Werke in verschiedenen Größen waren.

Ausstellungsansicht: Christian Holtmann - spots M und L

Ausstellungsansicht: Christian Holtmann – spots M und L

Die Galeristin von Christian Holtmann, Evelyn Drewes, meint übrigens augenzwinkernd, dass Holtmanns Kunst eher für Intelektuelle sei, die auch den Titel der Ausstellung richtig als „art, art, art“ verstünden.

Ausstellungsdauer: 31.10.2014 bis 08.11.2014

Website: www.designxport.de

ArtKiss-Besuch: 08.11.2014

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.