Archiv für Januar, 2013

Per Kirkeby (Ernst Barlach Museum, Wedel)

Veröffentlicht: 20. Januar 2013 in Museum
Schlagwörter:, , ,

Per Kirkeby – einer der herausragenden europäischen Künstler und der bedeutendste Vertreter der dänischen Gegenwartskunst – wird derzeit im Wedeler Ernst Barlach Museum ausgestellt.

Perkirkeby1a

Rund 80 Werke des Malers, Bildhauers und Dichters sind zu sehen.

Kirkebys Arbeiten bewegen sich – gemalt wie modelliert – zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion, entziehen sich offenkundigen Deutungen und lassen Widersprüche aufkommen.
Ausstellungsdauer: 04.11.2012 bis 10.02.2013

Website: www.ernst-barlach-gesellschaft.de

ArtKiss-Besuch: 20.01.2013

ArtKiss-Wertung:
4sterne

 

Advertisements

Ziemlich fassungslos stand ich heute vor dem geschlossenen Museum für zeitgenössische Kunst in Lyon. Wieso kann man nicht wenigstens die permanente Ausstellung besichtigen?

Mac-lyon

Wieso muss das Museum für sechs Wochen Umbauzeit geschlossen werden?

Sehr schade.

Website: www.mac-lyon.com

ArtKiss-Besuch: 10.01.2013

34 meist sehr große Werke des in Chile geborenen Künstlers Roberto Matta (1911-2002) zeigte das Bucerius Kunst Forum in Hamburg.

Matta zählt zu den bedeutendsten Malern des 20. Jahrhunderts, seine Werke sind weltweit in Museen vertreten. Der Künstler stand in engem Austausch mit Surrealisten wie Dalí, André Breton und Marcel Duchamp, mit denen er seit 1938 ausstellte. Die zwischen Figuration und Abstraktion changierende Malerei Mattas schafft kosmische Fiktionsräume, in denen sich immer auch die Zeitgeschichte spiegelt.

Mattas oftmals überwältigend großformatigen Gemälde nehmen die phantastischen Sphären von Science-Fiction und Computerspielen vorweg.

Die Ausstellung, die im Anschluss im Museum Frieder Burda, Baden-Baden gezeigt wird, beleuchtet das kosmopolitische Leben Mattas zwischen Santiago de Chile, Paris, Rom und New York und zeigt die verblüffende Aktualität seiner Kunst für die zeitgenössische Malerei.

Seine Konzeption von Bildräumen, deren organische Wölbungen und Höhlungen vom menschlichen Körper aus gedacht sind, wird auch von der Ausstellungsarchitektur mit ihren geschwungenen Wänden aufgegriffen.


Ausstellungsdauer:
22.09.2012 bis 06.01.2013

Website: www.buceriuskunstforum.de

ArtKiss-Besuch: 14.12.2012

ArtKiss-Wertung:
3sterne

Knapp ein Jahr nach Rizzis Tod hat sich die Walentowski Galerie in der Hamburger Europapassage doch durchgerungen, eine Ausstellung mit einer Vielzahl seiner Werke zu organisieren. Dies hatten Mitarbeiter unterjährig immer wieder ausgeschlossen.

121213rizzihh

Und bei einem Besuch der Ausstellung merkt man auch deutlich, dass es der Galerie vor allem um den vorweihnachtlichen Abverkauf der Bilder geht. So sind einige Motive z. B. mehrfach im Schaufenster und an den Wänden zu finden.

Viel hilft auch nicht immer viel. Im Falle der Rizzi-Ausstellung hat die Galerie die Wände geradezu tapeziert. Einen Rizzi-Mini auf 2 Meter Höhe können sich die wenigsten Besucher näher betrachten.

Ein wenig Ausgleich schufen die vielen und teilweise riesigen Unikate (zu Preisen von deutlich über 100.000 €), die man von Rizzi nicht so oft in dieser Vielfalt zu sehen bekommt.

Ausstellungsdauer: 06.12.2012 bis 31.12.2012

Website: www.galerie-europapassage.de

ArtKiss-Besuche: 13.12.2012 und 19.12.2012

Artkiss-logo150

Im ArtKiss-Blog wird unregelmäßig über Besuche von Museen und Galerien sowie Kunst-bezogene Events in aller Welt berichtet.

Ein besonderer Fokus wird dabei auf zeitgenössische Kunst und Pop-Art gelegt.

Jeder Besuch und jedes Event wird eine ArtKiss-Wertung erhalten, die hier kurz erklärt sei:


0 Sterne: Zeitverschwendung.

0sterne

1 Stern: Gewollt aber nicht gekonnt.
1stern

2 Sterne: Wenn man nichts besseres zu tun hat…
2sterne

3 Sterne: Ganz okay, gutes Mittelmaß.
3sterne

4 Sterne: Sehenswert!
4sterne

5 Sterne: Ein Muss. Unbedingt anschauen!
5sterne

Der New Yorker Ed Heck (geb. 1963 in Brooklyn) ist ein gefragter Pop-Art-Künstler, dessen Werke in USA wie Europa große Beachtung finden.

Im November war Ed Heck auf Deutschland-Tournee an verschiedenen Standorten der Galerie Mensing. ArtKiss besuchte die Shows in Hamburg (16.11.2012) und Berlin (17.11.2012).

121116edheckhh1

Ed Heck ist ein sehr sympathischer Künstler ohne Allüren, der gerne Auskunft gibt über seine Ideen, Stil und auch sein Leben (er hatte die Wahl Musiker oder Maler zu werden). So gewinnt man auf sehr nette Weise Einblicke in die World of Ed Heck.

Gezeigt wurden überwiegend Unikate (Acryl auf Leinwand) und ein paar wenige Editionen. Außerdem hat Ed Heck individuelle Unikate für seine Fans gezeichnet.

121116edheckhh2

Show-Termine: 16.11.2012 Hamburg, 17.11.2012 Berlin, 18.11.2012 Hamm

Website: www.galerie-mensing.de

ArtKiss-Besuch: 16.11.2012

ArtKiss-Wertung:
5sterne

Im April gab es die einmalige Gelegenheit die in Großbritannien durch ihre Cartoon-Serie „Tottering-by-Gently“ des Country-Life-Magazine berühmt gewordene Künstlerin Annie Tempest in der O’Shea Gallery zu einer privaten Ausstellungs-Preview zu treffen.

Eigentlich ging es in der Ausstellung „Play as Cast“ um die Bronze- und Stahl-Skulpturen von Annie Tempest, den meisten Besuchern der Preview gefielen allerdings vor allem die Cartoon-Klassiker.

120418tottering

Ausstellungsdauer: seit 19.04.2012

Website: www.osheagallery.com

ArtKiss-Besuch: 18.04.2012

ArtKiss-Wertung:
4sterne